Serra de Tramuntana GR 221: La Trapa – Ses Fontanelles

Morgens nach dem Kaffe geht es wieder einigermaßen, aber mein Zelt werde ich wohl erst wieder bei sicherem Wetter aufschlagen. Das wird noch ein paar Tage dauern. Ich will’s mir nicht vermiesen und versuch’s erstmal als Schönwettercamper.
Durch Blumenfelder und Steinwüsten geht es hinauf zum Mirador Josef Sastre (toller Blick und wahnsinnig steil runter) und dann wieder den Berg hinunter.

Irgendwo unterwegs sehe ich das erste Schild überhaupt, das den GR221 anzeigt. Gleich ein Foto gemacht. Irgendwann geht es mehrere Kilometer an der Straße entlang. Anstrengend.

Mein GPS zeigt an, dass es irgendwann wieder nach links abgehen müsste, zur Finca Ses Fontanelles. Aber der nächste Abzweig ist mit Warnschildern dekoriert und zeigt an, dass man doch bitte noch ein Stück auf der Straße lang soll. An der offensichtlich verlassenen Finca Ses Fontanelles angekommen, ziehe ich mir erstmal die Schuhe aus und esse einen dieser High-Impact-Müsliriegel (490 Kalorien auf 100g). Ich kann nicht mehr aufstehen. Die Nacht hängt mir in den Knochen und zur nächsten Zivilisation sind es noch mindestens fünfeinhalb Stunden.
Als ich das denke, kommt ein Auto angefahren und der Fahrer fragt freundlich, ob ich hier übernachten möchte. Ganz kurz zweifle ich, denn eigentlich hatte ich mir ja mehr vorgenommen, aber mein Mund hat schon ja gesagt. Es ist zwölf Uhr und mein Wandertag ist schon vorbei.
Gut so.


Später kommen noch weitere Gäste. Die super nette Silvi aus München, Finanzmathematikerin, die mal rausmusste, weil sie lange krank war, mit der ich mich lange unterhalte und die mich später an ihrem Monster-Sandwich beteiligt damit sie es nicht mehr tragen muss. Auch sie ist mit ungefähr sechzehn Kilo unterwegs. Später dann noch Hubert und Connie aus Südbaden, zwei rüstige, ältere Herren und Christine, eine etwa zwanzigjährige Berlinerin, die heute aus Puerto D’Andratx angekommen ist und die extrem sportlich aussieht. Wir mutmaßen gemeinsam, dass wir morgen nur noch eine Staubwolke von ihr sehen werden, was sich bewahrheitet.
Hubert hatte uns zwar vorgewarnt, dass er extrem schnarcht, aber ich schlafe wie ein Stein und muss zum Frühstück sogar geweckt werden.

One thought on “Serra de Tramuntana GR 221: La Trapa – Ses Fontanelles

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s