Serra de Tramuntana GR 221: Ses Fontanelles – Estellencs

Durch einen verwunschenen Wald mit tausenden von Vögeln und irren Pflanzen geht es direkt hinter der Finca stramm nach oben.


Irgendwann kommen wir an die Stelle über die ich zuvor Gottseidank im Ultraleicht-Trekking-Forum bei Lahmeente gelesen hatte, denn wahrscheinlich wäre ich auch umgedreht. Ein umgekippter Baum und dichtes Gestrüpp versperren den Weg und links davon muss geklettert werden.

Dass das nur eine von unzähligen Kletterstellen für heute sein sollte, ahnte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Nicht nach unten sehen. Einfach hoch.
Oben angekommen stehen wir auf einem Steinfeld und können bis Ibiza sehen. Unten fährt gerade träge ein Kreuzfahrtschiff vorbei. Gottseidank bin ich hier oben.

Dann geht es das wirklich anstrengende Steinfeld, das mit großen Grasbüscheln bewachsen ist, nach oben zum Moleta de s’Esclop auf 927 Meter.

Dort sehe ich die gesamte Strecke, die ich bereits zurückgelegt habe, mir zu Füßen liegen. Puerto D’Andratx liegt weit entfernt und winzig in seiner Bucht. Auf dem Gipfelsteinmännchen hisse ich ein Fähnchen für den Laufburschen.

Silvi verabschiedet sich. Sie muss heute noch nach Banyalbufar wo sie ein Hotel gebucht hat. Hubert und Connie sind gerade angekommen und ich gehe schonmal los. Das erste Steinmännchen strahlt mich schon an. Danach sehe ich allerdings keins mehr und Connie und Hubert sind mir offensichtlich einfach hinterher gestiefelt. Irgendwie finden wir den Weg nicht und noch etwas später hängen wir in einer verdammt steilen Wand und ich mache mir extreme Sorgen, dass das Ganze noch komplett unpassierbar wird und wir nach einer Stunde Abstieg durch spitzestes Gestein und Kletterpassagen wieder nach oben müssen. Irgendwann verfalle ich in den Kampfmodus und ächze mich nach unten durch.

Mann, Mann, Mann. Das hätte auch echt anders ausgehen können. Aber ein Abenteuer, sagt Hubert. Nun gut. Wir leben. Ich nehme mir fest vor, keine Experimente mehr zu machen. Noch eine Stunde später haben wir den Weg wieder gefunden und ab jetzt geht es “normal” steil weiter nach unten über eine endlose Staubstrasse. Ich bin froh, dass das so einfach ist. Jetzt wäre aber auch so gut wie alles einfach.

Dieser halbnackte Norweger ging leider in die falsche Richtung 😉
Die letzten Meter nach Estellencs laufe ich wieder gemeinsam mit Hubert und Connie aber ich kann nur noch an Essen denken.

Die zwei Liter Wasser die ich dabei hatte, haben trotz Bewölkung gerade ausgereicht. Alles wieder rausgeschwitzt.

In Estellencs such ich nach eine Bar die nicht zu arg nach Touri-Nepp aussieht und finde die kleine Bar Sa Tranca in der Altstadt. Dort sehe ich eine Frau, die einen Teller mit überbackenem Kotelett und Salbeinudeln ißt. Neben ihr steht ein zweites Gedeck. Ich frage den Wirt, ob ich auch so eins haben kann, er sagt aber leider, das sei Seins. Ich bezichtige ihn grinsend des Egoismus und er zeigt mir seine Tapas-Theke, aus der ich kurzerhand alles bestelle und im Anschluss auf(fr)esse. Plus Brot. Plus Milchkaffee. Lecker. Auf der Karte stelle ich fest, dass nach Estellencs fast alles Privatland ist und Zelten irgendwie nicht angezeigt scheint. Also frage ich den egoistischen Wirt, ob er ein Hotel oder ähnliches zum Übernachten weiß. Er meint, er hätte da was, eine Ferienwohnung, und fährt mich mit seinem Roller die 100 Meter zu einem etwas dusteren aber riesigen Apartment für schmales Geld. Gebongt. Heiße Dusche. Empfang. Vollgefressen. Was will ich mehr? Die morgige Strecke sieht auf der Karte ziemlich entspannt aus.

Als ich abends von meinem Stuhl in der Bar aufstehe, wird mir schmerzhaft mein lautstark miauender Oberschenkelmuskelkater bewußt. Die Urlauber aus Frankreich starren und ich wanke erhobenen Hauptes den Berg hinauf.

One thought on “Serra de Tramuntana GR 221: Ses Fontanelles – Estellencs

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s